Schmidt & Paetzel Fernsehfilme
Niedstr. 28 12159 Berlin
post@schmidt-paetzel.de

 

Griff nach der Freiheit - der 17. Juni 1953

 

 

 

 

 

 

Die Franzosen feiern den Sturm auf die Bastille - die ganze   Welt weiß, wovon die Rede ist. Die USA feiern ihren Independence Day. Wir Deutsche feiern den 3. Oktober als Nationalfeiertag. Niemand weiß, was er zu bedeuten hat. Dabei gab es einen Tag, an dem auch in Deutschland Gefängnisse gestürmt wurden, in denen Unschuldige als politische Gefangene einsaßen. Der 17. Juni 1953 - für wenige Tage stand das Regime Walter Ulbrichts am Abgrund. Die Wiedervereinigung schien zum Greifen nah. Dann stellen sowjetische Panzer Ruhe und Ordnung wieder her. In der Bundesrepublik wurde der 17. Juni fortan als Tag der deutschen Einheit gefeiert, in der DDR totgeschwiegen. Mit der Wiedervereinigung wurde er nicht zum Nationalfeiertag erhoben, sondern abgeschafft. 60 Jahre nach dem Ereignis ist immer noch nicht entschieden, wie wir uns zu ihm stellen. War es ein Arbeiteraufstand, weil er ja hauptsächlich von Arbeitern getragen wurde? War es ein Volksaufstand, weil er in Wundeseile alle Bevölkerungsschichten ergriff und in Städten wie Dörfern gleichermaßen entbrannte? War es eine weitere gescheiterte deutsche Revolution? Der Film erzählt die Geschichte des Aufstands und reflektiert gleichzeitig über seine Bedeutung für Deutschland heute. Es gibt immer noch Neues zu entdecken.

 

Mit: Angelika Klein, Jens Reich, Ehrhart Neubert, Peter Ruben, Ursula Jautzke, Klaus Staeck, Erardo Cristoforo Rautenberg, Arnulf Baring

 

Buch und Regie: Artem Demenok, Andreas Christoph Schmidt / Kamera: Stefan Logemann / Schnitt: Michael Auer, Andreas Christoph Schmidt / Ton: Doris Renneberg, Lisa Rensch / Tonmischung: Vadim Kompatzki / Mitarbeit: Franziska Zwerg / Sprecher: Thomas Thieme / Produktionsleitung: Cordula Paetzel (Schmidt & Paetzel Fernsehfilme), Rainer Baumert, Simon Stein (RBB) / Redaktion: Rolf Bergmann (RBB), Katja Wildermuth (MDR), Gerolf Karwath (SWR) / Eine Produktion von Schmidt & Paetzel Fernsehfilme / Im Auftrag von: Rundfunk Berlin-Brandenburg, Mitteldeutscher Rundfunk, Südwestrundfunk,

43'30'' / 16:9 / Stereo / F / © 2013 Schmidt & Paetzel Fernsehfilme und Rundfunk Berlin Brandenburg