Schmidt & Paetzel Fernsehfilme
Niedstr. 28 12159 Berlin
post@schmidt-paetzel.de

 


 

Willkommen!

 

 

Auf diesen Seiten erhalten Sie Informationen zu den Filmen und Autoren von Schmidt & Paetzel Fernsehfilme GmbH, Berlin.


Seit 1996 stellen wir mit hohem Qualitätsanspruch Dokumentarfilme und Fernsehdokumentationen her.


Dazu gehören der Fernsehfilm "Brecht und Moskau" (Preis LiteraVision), die vierteilige Filmreihe "Was war links?", die historische Dokumentation "Helden ohne Ruhm. Der 17. Juni 1953" (Bayerischer Fernsehpreis), das Filmporträt "Deutscher Streitfall: Der Historiker Ernst Nolte", die Dokumentation "Welthauptstadt Germania" (Grimme-Sonderpreis "Kultur" des Landes NRW), der Dokumentarfilm "Fritz Lang" (Grimme-Preis).


Mehr über diese und andere Filme finden Sie in der Rubrik "Filme
".

 

 

Unser Zweiteiler „Schatten des Krieges“ (RBB, NDR, S&P) wird mit dem Grimme-Preis 2017 ausgezeichnet! 

Am 31. März erhält Artem Demenok den Preis für Teil 1 „Das sowjetische Erbe“, und Andreas Christoph Schmidt für Teil 2 „Das vergessene Verbrechen“.
 

Die Jury urteilte: „Beide Filme kommen ohne Effekthascherei aus, Gesagtes und Gezeigtes stehen für sich und entfalteten so ihre Wirkung. Dazu trägt auch die gut ausgewählte Musik bei – im ersten Teil von Alva Noto und Ryuichi Sakamoto, im zweiten von Arvo Pärt. So gelingt ihnen mit „Schatten des Krieges“ Geschichtsfernsehen, wie es sein sollte: gründlich recherchiert, gut aufgearbeitet, aufrüttelnd.“